Sie befinden sich hier: Start » Medizin » Gesundheitsmanagement » Suchterkrankungen

Suchterkrankungen

Augen zu und durch? Nicht bei suchtkranken Mitarbeitern. Denn sie brauchen schnelle und konsequente Hilfe von Kollegen und Vorgesetzten. Nicht nur, weil sie ihr eigenes Leben gefährden, sondern auch, weil sie – je nach Arbeitsbereich - zum Risiko für ihre Kollegen werden können.

 

„Es hat keinen Sinn, Sorgen in Alkohol ertränken zu wollen, denn Sorgen sind gute Schwimmer“, machte bereits der Erzähler und Dramatiker Robert Musil (1880 bis 1942) deutlich. Heute ist die Alkoholsucht die am stärksten verbreitete Sucht in Deutschland.

 

Tabletten und andere Drogen stellen weitere Gefahren dar. Die Suchtkrankheit eines Menschen ist nicht nur für Angehörige und Freunde eine große Belastung. Auch die Anforderungen an Kollegen und Vorgesetzte von suchtkranken Menschen ist enorm. Schon allein, weil viele Suchtkranke u. a. aus Angst vor einem Arbeitsplatzverlust häufig ihre Krankheit verleugnen.

 

Hier gilt es, die Symptome frühzeitig zu erkennen. Mitarbeiter oder Vorgesetzte, die bereits lange ahnen, dass der Kollege suchtkrank ist, wissen dann aber oft nicht weiter. Wir können hier umfangreiche Unterstützung bieten.



Unser Newsletter

Hier finden Sie weitere Meldungen aus den letzten Ausgaben unserer Newsletter...

Aktueller NewsletterNewsletter-Archiv

Wir sind in Ihrer Nähe

Standort Hechingen
Lotzenäcker 7
72379 Hechingen
+49 (0)7471 984880
Hechingen
Anfahrt
Standort Sigmaringen
In der Au 7
72488 Sigmaringen
+49 (0)7571 681885
Sigmaringen
Anfahrt